Ellen Kurda-Mack – Praxis für körperorientierte Psychotherapie

Ich bin 1958 geboren, verheiratet, habe 2 erwachsene Söhne, 2 erwachsene Stieftöchter, und arbeite seit 1993 voller Überzeugung mit allem, was die biodynamische Körperpsychotherapie ausmacht. Dazu gehört für mich auch Herzlichkeit, Lachen, Lebensfreude und Körperwahrnehmungsübungen.
Auch wenn viele Ausbildungen oder Fortbildungen noch dazu kamen, meine Wurzeln lieen doch in der Biodynamik, dies beinhaltet die Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen, Familienkonstellationen und Bewegung.
Ursprünglich bin ich Dipl.Informatikerin(FH), seit 1999 staatl. geprüfte Heilpraktikerin für Psychotherapie, und war lange in beiden Berufen gleichzeitig tätig.
Seit 2011 bin ich zusätzlich zu meiner freien Tätigkeit, die neben der Therapie seit Jahren auch Supervision und Coaching umfasst, an einer psychosomatischen Klinik tätig und arbeite dort mit Einzelnen,Paaren und Gruppen.

Arbeitsschwerpunkte

Biodynamische Körperpsychotherapie, Vegetotherapie, Arbeit mit dem inneren Kind, Psychosomatische Beschwerden (Depressionen, Ängste, Essstörungen, Burnout, Schmerzstörungen etc.), Tanz als Energieausdruck, Systemische Arbeit unter biodynamischen Gesichtspunkten, Arbeit mit Einzelnen, Paaren und Gruppen

Therapeutische Ausbildung

1990-1993 3 Jahre Biodynamische Körperpsychotherapie am Gerda Boyesen Institut, London
1993-1994 Vegetotherapie bei Menno de Lange

1995-1996 Systemische Arbeit in der Biodynamik und „Heile-Segen“-Massagen für Kinder, beides Barbara Wanderer
2011-2012 Einjährige Fortbildung bei Dr. med Gunther Schmidt(MEIHEI) in Klinischer Hypnose

Therapeutische Ausbildung

In Paartherapie, Schattenarbeit, Ausdruckstanzen, Meditation, Lehrkompetenz
2013-2014 einjährige Fortbildung bei der ESBPE mit Abschlußzertifikat